Ein Gemeinschaftsprojekt von aktion tier und dem Verein Tierschutzverein Roggendorf und Umgebung e.V.

Für ein langes, gesundes LebenSo füttern Sie Ihr Tier richtig

Die richtige Ernährung ist die Grundlage für ein gesundes Leben und eine hohe Lebensqualität - das gilt für Mensch und Tier gleichermaßen. Als Orientierungs- und Entscheidungshilfe im "Tierfutterdschungel" haben wir in Zusammenarbeit mit unserem Sponsor "Zabello Haustiershop" einige wichtige Hinweise für Hunde und Katzen zusammengestellt. Auf Wunsch erhalten Sie bei Zabello unter Tel. +49 3322 4297 398 eine kostenlose Futterberatung für Ihr Tier.


Fütterungsempfehlungen für Katzen

Die richtige Ernährung ist die Grundlage für ein gesundes Leben und eine hohe Lebensqualität - das gilt für Mensch und Tier gleichermaßen. Katzen sind bekanntermaßen Fleischfresser und decken auch ihren Flüssigkeitsbedarf über das Futter. Daher empfehlen Dosenfutter und/oder Rohfleisch zu füttern. Zudem darf auf keinen Fall auf das lebenswichtige Taurin verzichtet werden.

Junge Katzen

  • Die Katze ist ein Fleischfresser und deckt auch ihren Flüssigkeitsbedarf über das Futter. Daher empfehlen wir, nur wenig Trockenfutter zu füttern. Der Hauptbestandteil sollte aus hochwertigem Dosenfutter oder Rohfleisch bestehen.
  • Gutes Dosenfutter besteht zu mind. 60% aus Fleisch, enthält Trinkwasser und das lebenswichtige Taurin. Kein Getreide oder Zucker! Bei jungen Katzen muss außerdem noch auf leicht verdauliche Kost geachtet werden wie z.B. Geflügel. Ein wenig Rind ist nicht verkehrt, sollte aber den kleinsten Teil des Futters ausmachen.
  • Empfehlen können wir z.B. spezielles Kittenfutter von Granata pet und Mac´s, aber auch einzelne Futtersorten von Finefood und RoPo wie Geflügel oder Huhn.
  • Sie können auch Rohfleisch füttern. Empfehlenswert sind hier die Marken Tackenberg und Dibo. Sie sollten bei der Rohfleischfütterung zu einem Händler gehen, der sich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt hat und Sie umfangreich beraten kann.

Erwachsene Katzen und ältere Katzen

  • Die Katze ist ein Fleischfresser und deckt auch ihren Flüssigkeitsbedarf über das Futter. Daher empfehlen wir, nur wenig Trockenfutter zu füttern. Der Hauptbestandteil des Futters sollte aus Dosenfutter oder Rohfleisch bestehen.
  • Füttern Sie Dosenfutter mit hochwertigem Fleisch im hohen Anteil (mind. 60 %) und Taurin. Wählen Sie Futter ohne Getreide und Zucker! Wenn möglich ein Futter, dass zusätzlich mit Trinkwasser angereichert wurde.
  • Beide Kriterien werden im Futter der Marken Granata Pet und Wild Cat (Trockenfutter) sowie Finefood, Mac´s oder RoPo (Dosenfutter) erfüllt.
  • Alternativ können Sie auch Rohfleisch füttern. Hierzu sollten Sie zu einem Händler gehen, der sich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt hat und Sie umfangreich beraten kann. Empfehlen können wir Ihnen die Marken Tackenberg und Dibo.
  • Bei Senioren ist darauf zu achten, dass mehr leicht verdauliche Proteine, wie z.B. Geflügel und Fisch, gefüttert werden.

Nierenkranke Katzen

Bei einer nierenkranken Katze ist eine gesunde Fütterung besonders wichtig, da die Nieren leider nicht mehr in der Lage sind alle Giftstoffe aus dem Körper zu filtern und auszuscheiden. Zudem darf auf keinen Fall auf das lebenswichtige Taurin verzichtet werden.

Bei nierenkranken Katzen empfehlen wir daher folgende Nassfuttersorten: Von Mac´s: Lamm- Geflügel-Ei, Kalb-Geflügel-Ei, Lachs-Hühnchen, Ente-Pute-Huhn. Von Granata Pet: Kalb-Kaninchen, Lamm-Truthahn, Ente-Geflügel.

Auf Trockenfutter sollte gänzlich verzichtet werden, da bei nierenkranken Katzen der Flüssigkeitshaushalt stimmen muss. Ihren Flüssigkeitshaushalt regulieren Katzen über das Futter.

Bei Trockenfutter ist kein Wasser vorhanden und so können die Nieren weiter geschädigt werden. Sie können auch bei einem nierenkranken Kätzchen Rohfleisch füttern. Hierzu sollten Sie zu einem Händler gehen, der sich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt hat, ggf. mit einem Tierarzt zusammen arbeitet und Sie daher umfangreich beraten kann.


Fütterungsempfehlungen für Hunde

Damit Ihr Hund lange fit und gesund bleibt, kommt es auf viel Bewegung eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung an. Es sollte auf Getreide, Zucker und Konservierungsstoffe verzichtet, dafür aber auf einen hohen Fleischanteil und natürliche Zusätze geachtet werden.

Hundewelpen

  • Als frisch gebackener Hundebesitzer tragen Sie viel Verantwortung. Unter anderem ist die richtige Ernährung ein wichtiger Punkt. Gerade bei Welpen sollten hierbei keine Fehler gemacht werden, da in dieser Zeit die Grundlage für ein langes und gesundes Leben gelegt wird. Abwechslung und regelmäßige Gewichtskontrollen sind bei einem Welpen sehr wichtig.
  • Futter teilen wir in drei Kategorien: Die einfachste Variante ist das Trockenfutter. Da bei der Verarbeitung von Fleisch in Trockenfutterpellets schon viele wichtige Inhaltsstoffe verloren gehen, muss hier dringend auf ein sehr hochwertiges Produkt ohne Getreide, Zucker oder Konservierungsstoffe geachtet werden. Ein hoher Fleischanteil von mind. 40% wichtig. Wir empfehlen: Happy Dog, Wolfsblut und Granata Pet (Puppy Varianten).
  • Die nächste Möglichkeit ist Dosenfutter. Bei der Verarbeitung zu Dosenfutter geht nicht so viel Flüssigkeit und andere Inhaltsstoffe verloren wie bei Trockenfutter. Allerdings sollte man auch hier auf eine getreide- und zuckerfreie Variante mit einem Fleischanteil von mind. 70% achten. Wir empfehlen: Mac´s, Happy Dog, Dibo, RoPo, Granata Pet.
  • Die reinste und natürlichste Futterkategorie ist das Rohfleisch. Hier bleiben alle natürlichen Inhaltsstoffe erhalten. Achten Sie bitte auf eine sehr abwechslungsreiche Kost. Bei Fertigfuttermischungen sollte kein Getreide enthalten sein. Lassen Sie sich hierzu von einem Händler beraten der Ihnen die genaue Futtermenge ausrechnen kann. Wir empfehlen: Tackenberg und Dibo.

Erwachsene Hunde

  • Damit Ihr Hund lange fit und gesund bleibt, kommt es auf viel Bewegung und die richtige Ernährung an. Das wichtigste bei erwachsenen Hunden ist eine abwechslungsreiche Ernährung. Es sollte auf Getreide, Zucker und Konservierungsstoffe verzichtet, dafür aber auf einen hohen Fleischanteil und natürliche Zusätze geachtet werden.
  • Hier ein paar Vorschläge für Sie: Die einfachste Variante ist das Trockenfutter. Da bei der Verarbeitung von Fleisch in Trockenfutterpellets viele wichtige Inhaltsstoffe verloren gehen, muss hier dringend auf ein hochwertiges Produkt ohne Getreide, Zucker oder Konservierungsstoffe, dafür aber mit einem hohen Fleischanteil von mind. 40% geachtet werden. Wir empfehlen: Happy Dog, Wolfsblut und Granata Pet.
  • Die nächste Möglichkeit ist das Dosenfutter. Bei der Verarbeitung zu Dosenfutter geht nicht so viel Flüssigkeit und andere Inhaltsstoffe verloren wie beim Trockenfutter. Allerdings sollte man auch hier auf eine getreide- und zuckerfreie Variante mit einem Fleischanteil von mind. 70% achten. Wir empfehlen: Mac´s, Happy Dog, Dibo, RoPo, Granata Pet.
  • Die reinste und natürlichste Futterkategorie ist das Rohfleisch. Hier bleiben alle natürlichen Inhaltsstoffe erhalten. Achten Sie nur auf eine sehr abwechslungsreiche Kost und bei Fertigfuttermischungen darauf, dass kein Getreide enthalten ist. Lassen Sie sich hierzu von einem Händler beraten der Ihnen die genaue Futtermenge für Ihren Hund ausrechnen kann.

Ältere Hunde

  • Das wichtigste bei älteren Hunden ist eine abwechslungsreiche Ernährung ohne Zusatz von Getreide, Zucker und Konservierungsstoffen. Dafür sollte auf einen hohen Fleischanteil und natürliche Zusätze geachtet werden. Zudem ist für ältere Hunde leicht verdauliche Kost wie z.B. Geflügel und Fisch empfehlenswert.
  • Hier ein paar Empfehlungen von uns: Die einfachste Variante ist das Trockenfutter. Da bei der Verarbeitung von Fleisch in Trockenfutterpellets schon viele wichtige Inhaltsstoffe verloren gehen, muss hier dringend auf ein hochwertiges Produkt mit hohem Fleischanteil von mind. 40% geachtet werden. Wir empfehlen: Happy Dog, Wolfsblut und Granata Pet (Senior Varianten).
  • Die nächste Möglichkeit ist das Dosenfutter. Bei der Verarbeitung zu Dosenfutter geht nicht so viel Flüssigkeit und andere Inhaltsstoffe verloren wie bei Trockenfutter. Allerdings sollte man auch hier auf getreide- und zuckerfreie Varianten mit einem Fleischanteil von mind. 70% achten. Wir empfehlen: Mac´s, Happy Dog, Dibo, RoPo, Granata Pet.
  • Die reinste und natürlichste Futterkategorie ist das Rohfleisch denn hier bleiben alle natürlichen Inhaltsstoffe erhalten. Achten Sie besonders auf eine abwechslungsreiche Kost und das bei Fertigfuttermischungen kein Getreide enthalten ist. Lassen Sie sich hierzu am besten von einem Händler beraten der Ihnen die genaue Futtermenge für Ihren Hund ausrechnen kann.

Fütterungsempfehlung für Hunde mit Futtermittelallergie

  • Hunde mit Allergien müssen konsequent mit sehr reinem Futter versorgt werden. Hierzu benötigen Sie ein Fachgeschäft. Am besten eines das mit einer Tierarztpraxis zusammen arbeitet. Es ist wichtig, dass das Futter nicht all zu viele Inhaltsstoffe besitzt (Monoprotein). Hier können wir Ihnen Trockenfutter der Firma Happy Dog (Canada, Afrika und Karibik) oder Mac´s empfehlen.
  • Bei Dosenfutter empfehlen wir Ihnen von Mac´s alle Monoprotein Dosen. Unter Umständen gehen auch die „PUR“ Sorten von Happy Dog und Dibo.
  • Bei Rohfleisch ist es einfacher, da es fast immer aus nur einer Proteinquelle besteht. Verzichten Sie hier nur auf die Mischungen.
  • Als Leckerchen sollten sie Trockenfleisch aus einer Proteinquelle bevorzugen.